Uncategorized

Morich-Team holt wichtigen Punkt bei der Schlacht am Höing

An vierten Spieltag und im dritten Spiel der Hinrunde waren die C-Jugendlichen zu Gast bei SSV Hagen am Höing; Stadtteil-Derby, Hagen-Mitte gegen Hohenlimburg, betrachtet man die Spielstätten beider Mannschaften. Nach einem umkämpften Match wurden die Punkte gerecht verteilt. Das hochgradig spannende Spiel endete 1:1 (1:1).

Beim letzten Spiel in der Liga hatte das Morich-eam noch den klaren Liga-Favoriten vor sich gehabt, gegen die Hagen11‘er waren keine Punkte drin. Es gab zumindest ein Wiedersehen mit Heiko. Heiko, Dir und Jan weiterhin alles Gute. Euch gehört diese Liga, soviel ist sicher. Dahinter bildet sich eine Front mit 3-4 Teams, die potenziell unter die ersten vier der Liga kommen können, um sich für die A-Liga in der Rückrunde zu qualifizieren. Hier sehen wir uns und auch den heutigen Gegner als die aussichtsreichsten Kandidaten um diese Plätze. Vor dem Spiel war sich Martin schon sicher, dass es heute um ein Spiel auf Augenhöhe geht.

Das gesamte Spiel war geprägt von Kampfgeist. Bei jeder Aktion gab es mindestens einen Zweikampf, wenn nötig, kam ein weiterer Spieler dazu, um die Bälle zu erobern. Die Truppe um Trainer Martin Morich erkämpfte sich jeden Ball, um die eigene Festung, das eigene Tor, zu schützen und gleichzeitig, mit gut organisierten, schnellen Angriffen, den Gegner niederzuschlagen. Die Morich-Elf spielte mit einer falschen Neun vorne. Heute ging es vordergründig um Laufleistung und Pressing auf allen Ebenen. Das Wort des Tages war „Kampf“.

Nach einem Rückstand gegen Ende der ersten Hälfte schlugen die SG-Jungs direkt zurück. Alaadin Hamoud erzielte den verdienten Ausgleichstreffer. Im weiteren Verlauf sollten keine Tore mehr fallen. Ein Sieg für die SG wäre allemal möglich gewesen, zu allen Zeiten des Spiels. Drei hochkarätige nebst anderen Torchancen blieben heute nicht ausgenutzt. Auf der anderen Seite gab es auch einen Lattentreffer in unserer Festung. Der Wendepunkt des Spiels war Mitte der zweiten Hälfte; es kam Verletzungspech und der Ausfall von zwei Männern hinzu. Das Team wollte nunmehr den Punkt absichern. Aber auch in dieser Spielperiode ergaben sich sehr gute Möglichkeiten. Noch in der vorletzten Minute brannte es noch vor dem gegnerischen Tor. Es blieb bei einem wichtigen Punkt in der Qualifikation zur A-Liga.

Die Schlacht war beendet. Trotz der vielen Zweikämpfe und der hartnäckigen Defensive beider Teams blieb es auf beiden Seiten fair. Man verließ das Schlachtfeld mit Corona-konformes Abklatschen nach dem Match. Der Frieden war mit dem Abpfiff wieder eingekehrt.

Chef-Coach Martin hatte an dem Spieltag seinen Geburtstag. Alles Gute im neuen Lebensjahr Martin. Danke auch Deiner Familie, die Dich sogar heute entbehren konnte. Sicherlich hätte Dein Team Dir gut und gerne volle drei Punkte geschenkt. Heute wurde nur ein Punkt erkämpft, ein goldener Punkt.

 

Das Foto zeigt unseren Geburtstags-Coach Martin nach dem Spiel, hinter ihm ist das Schlachtfeld von heute.